Calypso

Cousteau's Calypso

Cousteau's Calypso


Hier ein weiterer Neuzugang, der den Beweis antritt, das Schiffchen-Kauf bei ebay nicht immer in die Hose geht.

Eigentlich hatte ich mich eher für einen noch nicht angefangenen Bausatz dieses Klassikers interessiert, aber dann tauchte dieses Angebot einer fertig gebauten Calypso, incl. Funke usw. auf und ich dachte mir "Schaun wir mal".
Tatsächlich kam ich für einen sehr moderaten Preis zum Zug (scheinbar waren die sonst üblichen Verdächtigen gerade mit dem Rad raus) und konnte mir das Schiff im nahen Essen abholen.
Die Überraschung war perfekt.
Eine wirklich sauber gebaute Calypso stand dort vor mir.
Die Funke war mit Multiswitch bestückt, einen Transportkoffer für alles was man am See braucht gab's obendrauf.
Da der Vorbesitzer die Schiffchen-Fahrerei dran geben wollte und ins fliegende Fach wechseln wollte, gab es als Bonus noch eine Neptun (Hafenschlepper) von Robbe und eine Cascade (Motoracht) ebenfalls aus dem Hause Robbe mit dazu. - An dieser Stelle noch mal Danke!

Man sieht, man kann auch mal Glück haben!


Etwas zum Orginal.

Die Calypso war ursprünglich ein Minenräumboot der YMS-Class, die 1942 für die Royal Navy in den USA gebaut wurde.
Nach dem Krieg fuhr sie dann eine zeitlang als Fähre zwischen Malta und Gozo.
Im Jahre 1951 kaufte dann Herrn Cousteau das Schiff und ließ es dann für eine Zwecke umbauen - dies sollte allerdings nicht der letzte Umbau bleiben.
Daher hier einige Erkennungsmerkmale: (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Phase 1:

  • Fahrerstand mit Bulleyes
  • Beobachtungsraum im Bug ähnelt eher einer "Wanne"
  • Teak-Decks

Phase 2:

  • Fahrerstand erhält die noch Heute bekannten eckigen Fenster
  • Beobachtungsraum im Bug erhält die noch Heute vorhanden Form (ähnlich Wulstbug)

Phase 3

:
  • Die Calypso erhält eine Heli-Plattform am Bug

Phase 4:

  • Die Heli-Plattform am Bug wird zum Heck verlagert
  • Teak-Decks durch glatten, grauen Decksbelag ersetzt

Dann nach dem Tod von Jacques-Yves Cousteau dämmert das Schiff einer ungewissen Zukunft entgegen und gammelt vor sich hin.
1997 sank das Schiff nach einer Kollision vor Singapur, wurde dann nach La Rochelle verbracht und gab ein trauriges Bild ab.

Nun im Jahre 2008 ein Lichtblick.
Die Cousteau Society, unter der Schirmherrschaft der Cousteau Enkelin Francine Cousteau, nimmt sich des Erbes an und läßt das Schiff endlich auf der Werft "FCRN shipyards" renovieren oder besser sanieren.
Nach erfolgter Renovierung soll die Calypso dann als Umwelt-Botschafterin die Welt erhellen.

Weiter Infos unter der Web-Seite der Cousteau Society".


Zum Modell

Es Basiert auf dem Bausatz von Billing-Boats und entstammt, wie bereits erwähnt, nicht meiner Werkstatt.
Wenn man einen Vergleich mit den Bildern vom Original anstellt, so wird man feststellen, das der Vorbesitzer Gebrauch von der ein oder anderen künstlerischen Freiheit gemacht hat.
Da die Arbeiten jedoch in solch einer guten Qualität ausgeführt sind, sehe ich davon ab diese zu korrigieren und erfreue mich des Modells so wie es ist.

Kurzer Steckbrief des Models
Maßstab: 1:45
Länge: 940 mm
Breite: 170 mm
Gewicht: ca. 4 kg
Antrieb über zwei E-Motore und Propeller